Nachfolgend die Stellungnahme (Quelle: www.vampire-engine.com):

An unsere Kunden und alle Vampire Freunde

Die 2003 von der CIK (Commission Internationale de Karting) erstmals angekündigte Einführung von neuen 4Takt Reglementen und die daraus folgenden Rennserien sind bis zum heutigen Tag nicht umgesetzt worden.

Es ist schwer nachvollziehbar, weshalb Kriterien wie Kosten, Umwelt bzw. Lärmemissionen, welche der FIA in allen anderen Motorsportarten so wichtig erscheinen, betreffend Kart nicht relevant sein sollen.

Da dies höchstwahrscheinlich auch in naher Zukunft nicht der Fall sein wird und demzufolge keine grösseren Verkaufszahlen zu erwarten sind, sieht sich SRT gezwungen, die Vampire Produktion auf Ende Jahr einzustellen.

Suter Racing bedauert diesen Schritt gehen zu müssen; Die Entscheidung ist uns nach all den Erfolgen in diversen Meisterschaften nicht leicht gefallen, konnte sich doch der Vampire gegen einige Mitbewerber immer wieder erfolgreich am Markt als Nr.1 behaupten.

Das bis heute defizitäre Kartprojekt verlangt jedoch in seinem 3ten Jahr einige Investitionen für ein technisches Update und eine neue Homologation, was aber aufgrund der geringen Stückzahlen nicht gerechtfertigt ist.

Natürlich werden wir die Ersatzteilversorgung aufrechterhalten, um so die bestehende Vampire Kundschaft weiter bedienen zu können. Wir bedanken uns an dieser Stelle für Ihr Vertrauen in die Vampire-Motoren.

Falls doch noch eine internationale Umstellung auf 4Takt Motoren erfolgen sollte, können wir es uns durchaus vorstellen, zu einem späteren Zeitpunkt wieder mit einer neuen Version des Vampire Motors an den Start zu gehen.

Hier gehts zurück